Teilbaren Reißverschluss einnähen – Bomberjacke die 2.

Bomberjacke nähen

Meine zweite Bomberjacke ist fertig und dabei möchte ich euch gleich auch noch zeigen, wie ihr ganz einfach einen teilbaren Reißverschluss einnähen könnt.

Es hatte einige Zeit gedauert, bis ich 100%ig wusste, was ich aus meinem zweiten Stoff von Mood Fabrics aus New York nähen werde. Als ich den Stoff im Januar gekauft habe, dachte ich erst, dass es ein Mantel werden sollte. Nach längeren Überlegungen und der Tatsache, dass die meisten meiner Mäntel eher nicht so häufig das Tageslicht sehen, entschied ich mich dann doch für etwas, was ich öfters tragen werde. Schließlich sollte sich der Aufwand lohnen und der schöne Stoff so oft wie möglich als Kleidungsstück zum Einsatz kommen 🙂 . Und so wurde es eine zweite Bomberjacke (meine Erste könnt ihr hier sehen) bzw. ein Blouson, da der Schnitt schon eher schmaler gehalten ist.

Der Schnitt

Für den Schnitt habe ich diesmal auf die Burda Easy zurückgegriffen – zum ersten Mal. Bislang hatte ich ja meistens immer Schnitte gewählt, die laut Anleitung „fortgeschritten“ etc. waren. Aber auf diese Einstufungen, v.a. bei Burda, sollte man eh nicht zu viel geben. Ich habe mittlerweile die Erfahrung gemacht, dass ich mit „einfacheren“ Schnitten weniger zurecht komme als wie mit den „schwereren“. Einen sehr großen Unterschied sieht man auch bei der Passform. Da können die meisten „easy“ Teile wirklich nicht mit den normalen Schnitten mithalten – aber das ist ein anderes Thema 🙂 .

teilbaren Reißverschluss einnähen

Beim Schnitt der Jacke habe ich mich für „long“ Variante entschieden. Diese kam mir entgegen, da ich bereits zwei kürzere bzw. normal geschnittene Bomberjacken besitze und ich mit meinen knapp über 1.80m sowieso relativ groß bin.

Das wirklich schöne an den Burda Easy Schnitten ist ja, dass das lästige abpausen des Schnittes entfällt und man ihn direkt in seiner Größe zuschneiden kann. Ich habe hierbei Größe 36 gewählt und die Ärmel in der Mitte des Schnittes um ca. 3cm verlängert. So passen sie perfekt bei meiner Größe.

Da bei den Burda Schnitten keine Nahtzugaben enthalten sind und man diese selbst bei der Übertragung auf den Stoff anzeichnet, müsst ihr darauf achten, dass ihr bei spitz zulaufenden Stellen nicht zu viel anzeichnet. Dadurch können später nämlich schnell Verformungen entstehen. Ich fahre an solchen Stellen die eigentlichen Nahtlinie immer noch separat nach und kann mich beim zusammennähen dann an dieser orientieren. So passen eure Teile später auch 100%ig aufeinander.

Teilbaren Reißverschluss einnähen

Dank der ausführlichen Anleitung der Burda Easy geht die Jacke wirklich schön an einem Nachmittag zu nähen. Wobei das Einsetzen der Ärmel für einen totalen Nähanfänger schon zur Herausforderung werden kann, aber mit viel Geduld und etwas Fingerspitzengefühl, stellt auch das kein Problem dar.

Aufgrund dessen, dass der Schnitt einfach gehalten werden soll, wird auch kein Innenfutter eingenäht. Ich hatte erst überlegt die Jacke noch selbst zu füttern, mich dann aber doch dagegen entschieden, da ich sie einfach einmal nach Schnittmuster nähen wollte. Ich lerne ja schließlich auch noch jedes Mal dazu und somit probiere ich gerne alles einfach mal aus.

Bomberjacke nähen

So auch beim teilbaren Reißverschluss einnähen. Bei dieser Jacke wird nämlich wirklich die einfachste Art verwendet, mit der man einen teilbaren Reißverschluss einnähen kann – der sogenannte untergesteppte Reißverschluss. Bei dieser Variante ist am Ende das Reißverschlussband auf der Innenseite zu sehen. Um den Reißverschluss einzunähen klappt ihr einfach links und rechts an den Seiten eure Nahtzugaben nach innen, so dass diese Links auf Links auf der Innenseite eurer Jacke liegt. Nun heftet ihr eure fertige Kante ganz dicht neben den Reißverschlusszähnchen auf das Reißverschlussband und steppt diese schmal ab. Am Ende habt ihr dann von außen sichtbar eure „Reißverschlussnaht“ und innen seht ihr ebenfalls das Reißverschlussbändchen. Vielleicht nicht die schönste Art einen Reißverschluss anzubringen, aber auf jeden Fall sehr einfach und durch den schlichten schwarzen Reißverschluss auf jeden Fall auch tragbar 🙂 .

IMG_9421

IMG_9422

Eine etwas schönere Variante, bei der das Reißverschlussband auf der Innenseite nicht sichtbar ist, habe ich bei meiner ersten Bomberjacke angewendet. Hierbei wird der Reißverschluss zwischen dem Besatz und dem Oberstoff zwischengefasst. Wenn für euer Schnittmuster kein Besatz vorgesehen ist, ihr aber gerne einen hättet, könnt ihr diesen auch ganz einfach selbst erstellen. Nehmt dafür von eurem Vorderteil von der Reißverschlusskante aus nach innen einfach ca. 8-10cm des Schnittmusters ab inkl. Halsausschnitt. D.h. ihr habt am Ende sozusagen ca. ein Drittel eures Vorderteils. Zum Anbringen legt ihr euren Reißverschluss dann rechts auf rechts auf das Vorderteil. Dabei liegen die Reißverschlusszähnchen nach innen in das Vorderteil hinein und dicht neben der markierten Nahtlinie. Diese steppt hier dann von der linken Stoffseite aus fest. Dann legt ihr euren Besatz rechts auf rechts auf den Oberstoff und steppt diesen genau in der Stepplinie des Reißverschlussbändchens aufeinander – fertig.

teilbaren Reißverschluss einnähen

Bomberjacke Reißverschluss

So einfach könnt ihr teilbare Reißverschlüsse einnähen 🙂 . Ich würde dabei aber immer die zweitere Variante mit Besatz bevorzugen, da es einfach sauberer aussieht. Aber wie gesagt, ich wollte auch mal die andere, einfachere Variante probieren, da man ja schließlich nie auslernt und alles einmal gemacht bzw. genäht haben sollte 🙂 . Meinen Reißverschluss habe ich übrigens wieder von Ebay. Das Gute dabei ist, dass man ihn direkt in seiner Wunschlänge bestellen kann, also z.B. auch 63cm und man sich so das lästige kürzen mit der Zange erspart 🙂 . Für die „long“ Bomberjacke habe ich meinen Reißverschluss in 65cm, wie in der Nähanleitung angegeben, bestellt – und es hat auch perfekt gepasst. Es mussten keine Zähnchen gekürzt werden.

Meinen Stoff habe ich leider nicht mehr online bei Moods Fabrics gefunden. Ich weiß nur noch, dass er von Armani war. Ist aber in der aktuellen Kollektion bei Mood Fabrics leider nicht online verfügbar 🙁 . Aber meinen Stoff fürs Dirndl 2017 habe ich schon online entdeckt 😉 dazu gibt es aber später im Frühjahr / Sommer mehr 🙂 . Ich liebe meine neue Bomberjacke / Blouson auf jeden Fall jetzt schon und sie kam die letzten Tage schon häufig zum Einsatz 🙂 .

Liebste Grüße

Eure Anja

Verlinkt bei: Rums

Bomberjacke nähen Armani

teilbaren Reißverschluss einnähen

Bomberjacke nähen

Bomberjacke nähen Reißverschluss einnähen

Bomberjacke nähen

2 Kommentare

  1. Sooo schön! <3 Der Stoff steht dir unglaublich gut und der Schnitt natürlich auch. 🙂 Bei leichten Jacken finde ich es okay den RV so einzunähen, es wertet deine Bomberjacke auf keinen Fall ab.:) Ohne Frage die Variante mit Beleg ist definitiv schöner, aber ich finde ich glaube, dann würde ich eh immer die Jacke komplett füttern. Bei Jacken die ich so gearbeitet habe, bekomme ich irgendwann das Gefühl, da fehlt was bzw. sie fühlt sich halb fertig an. 😀
    Liebe Grüße
    Nessa

  2. Anja sagt: Antworten

    Hi Nessa, dankeschön 🙂 und ja das mit dem halbfertigen stimmt – ich denke dann auch immer nach, ob ich teilweise nochmal was auftrenne und die Jacke doch nochmal fütter – mal sehen… wenn dann wird das aber auf jeden Fall dauern, da man ja lieber immer was neues beginnt, als etwas „altes“ noch zu verbessern etc. – zumindest geht es mir da so 😀 LG Anja

Schreibe einen Kommentar