Streifen nähen – so klappts mit der perfekten Seitennaht

Streifen nähen Tutorial

Endlich war es soweit und auch ich hatte mein erstes Streifenshirt als Nähprojekt. Da ich einfach darauf losgenäht hatte und bei der einen Seitennaht meine Streifen leider nicht exakt aufeinandertreffen, möchte ich heute zeigen, wie das mit den Streifen nähen auf jeden Fall besser funktioniert 🙂 .

Streifen nähen – so funktioniert’s

Stoff zuschneiden

Ganz wichtig beim Vernähen eines Streifenstoffes ist, dass ihr bereits beim Stoffzuschnitt darauf achtet, dass eure Streifen identisch liegen. V.a., wenn ihr Schnittteile im Bruch zuschneidet, solltet ihr durch Stecknadeln die Streifen bereits aufeinander fixieren.

Streifen nähen - so klappt's mit der perfekten Seitennaht. Tipps wie du bei einem Streifenshirt deine Streifen an Seitennähten perfekt aufeinander bekommst.

Streifen nähen – Stoffe aufeinanderstecken

Wenn ihr beim Zuschneiden genau gearbeitet habt, ist das immerhin schon die halbe Miete 🙂 . Beim aufeinanderstecken und nähen der Stoffe habe ich nun den Fehler gemacht, dass ich die Streifen zwar exakt aufeinander gelegt und gut festgesteckt habe, jedoch habe ich meine Stecknadeln wie immer an der äußeren Stoffkante platziert. Dadurch konnte unter der Nähmaschine leider noch einiges verrutschen.

Deshalb rate ich euch, die Stecknadeln ca. auf der Höhe der Nahtzugabe im Stoff zu platzieren. Mit dieser Methode ist mir bei meinen anderen Seitennähten nichts verrutscht und die Streifen passten perfekt aufeinander.

Eine weitere, etwas aufwendigere Variante ist es, die Streifen während des Nähens aufeinanderzulegen, d.h. ihr näht ganz langsam Zentimeter für Zentimeter und platziert dann eure Teile immer entsprechend aufeinander. Der Aufwand lohnt sich in jedem Fall 🙂 .

Schnitt & Stoff

Streifen nähen - so klappt's mit der perfekten Seitennaht. Tipps wie du bei einem Streifenshirt deine Streifen an Seitennähten perfekt aufeinander bekommst.

Meinen gestreiften Baumwolljersey habe ich bei Karstadt in Köln geholt. Der Schnitt ist aus der aktuellen Burda Easy H/W 2017 (ihr findet ihn online auch hier).

Anpassungen

Wie immer musste ich meine Ärmel um 3cm verlängern. Auch habe ich den Volant an den Ärmeln ebenfalls um zusätzliche 3cm verlängert. Das Gummiband am Saum und die Bänder in den Seiten habe ich einfach weggelassen.

Streifen nähen - so klappt's mit der perfekten Seitennaht. Tipps wie du bei einem Streifenshirt deine Streifen an Seitennähten perfekt aufeinander bekommst.

Der Schnitt ist wirklich einfach und die überkreuzten Schultern machen auch noch einiges her.

Nun würde mich aber interessieren, was habt ihr für Tipps im Umgang mit Streifen nähen? Wie geht ihr so vor?

Liebste Grüße

Eure Anja

P.S.: Entschuldigt bitte den heute recht kurzen Blogbeitrag. Nächste Woche wird es wieder ausführlicher 🙂 .

Verlinkt bei: Rums

 

4 Kommentare

  1. Sieht toll aus und steht dir total. Schöne Streifenstoffe zu finden ist gar nicht so leicht.
    Mein letztes heikles Modell wurde komplett geheftet alle 5 mm, anders hätte ich es nicht meinen Ansprüchen genügend hinbekommen. Ist vielleicht etwas übertrieben, aber der Stoff hatte so viel bewegt Horro.
    lg Sabine

    1. Anja sagt: Antworten

      Hallo liebe Sabine! Danke Dir!!! 🙂 Und ich kann dich verstehen und finde es gar nicht übertrieben. Wenn es perfekt sein soll, muss man da eben durch und wenn ich überlege, was ich z.B. bei meinen Dirndl alles vorher hefte und wie langsam ich da teilweise nähe 😀 – aber das Endresultat dankt es einem ja dann Gott sei Dank 🙂 . Liebe Grüße Anja

  2. Danke für die Tipps Anja 🙂 Das liest sich ja alles, als ob es doch nicht so schwierig ist wie ich dachte 🙂 Dann traue ich mich sicher auch bald mal an Streifen ran 😉
    Liebe Grüße, Judith

    1. Anja sagt: Antworten

      Hey Judith, danke dir!! Ja es ist wirklich halb so wild – einfach langsam und mit Geduld und dann klappt das schon :). Viel Erfolg dabei!!! 🙂 Liebe Grüße Anja

Schreibe einen Kommentar