O’zapft is – Das erste Dirndl

Was soll ich sagen. ICH LIEBE DIRNDL!!

Nachdem ich etlichen kleinen Schnick-Schnack genäht hatte, der von Kosmetiktäschchen, Kissenhüllen bis hin zu Strandtaschen und Handtaschen reichte, beschloss ich, dass es nun an der Zeit ist sich an Kleidung zu wagen. Geradeaus nähen konnte ich, als was soll schon so viel schief gehen. Natürlich dachte ich bei meinem ersten Kleidungsstück nicht an ein einfaches Shirt oder eine Short – nein es sollte etwas ganz Besonderes werden. Immerhin muss sich die Mühe und der Aufwand auch lohnen, waren meine Gedanken. Da ich schon lange von einem perfekt sitzenden Designer-Dirndl träume lag somit nahe was mein erstes Nähprojekt in Sachen Kleidung werden sollte – EIN DIRNDL!

Mission Dirndl nähen startet!

Ein passender Schnitt, der meinen Vorstellungen entsprach war schnell auf www.burdastyle.com gefunden. Ich entschied mich hierbei für ein Dirndl mit einem Herzausschnitt und einem Glockenrock (Schnitt Dirndl 150). Ich weiß, normalerweise wird der Rock in Falten gelegt – aber der schön schwingenden Glockenrock gefiel mir einfach zu gut :). In einem kleinen Bamberger Stoffladen mit einer wahnsinnigen tollen Stoffauswahl hatte ich mich auf Anhieb in den creme-grünen Baumwollbatist verliebt. Sofort hatte ich vor meinem Auge wie das fertige Dirndl aussehen sollte. Passend zum zart grünen mit rosa Blüten bedruckten Baumwollstoff wählte ich für die Schürze eine rosane Dupionseide. Aufgrund des Preises hatte ich wirklich Angst den Stoff anzuschneiden (40€/Meter) 😮 .

Natürlich durften bei meinem Dirndl auch die klassischen Froschgoscherl, auch Rosenrüschen genannt, nicht fehlen. Hierbei entschied ich mich für eine zweifarbige Variante. Als breiteres Satinband ein zartes Beige und als schmaleres ein schöner Rosaton. Wie ich meine Froschgoscherl für mein Dirndl genäht habe erfahrt ihr bald in einem kleinen Tutorial :).

Das Dirndl nähen beginnt!

Dirndl nähen

 

Mit Stoff und Zubehör bewaffnet machte ich mich dann zu Hause an die Arbeit. Da ich sehr groß bin (1.81m) musste ich zunächst den Schnitt anpassen. Bei meinem gekauften Dirndl hat mich immer gestört, dass es nicht exakt in der Taille sitzt sondern etwas darüber. Somit verlängerte ich bei meinem Burdaschnitt die Taille um ein paar Zentimeter. Um nicht gleich meinen neuen, etwas teureren Stoff zu vernichten, nähte ich zunächst aus alten Stoffresten ein Probemieder. Schließlich muss dieses bei einem Dirndl perfekt sitzen :)! Den Schnitt habe ich dann letztendlich in einer Größe 38 zugeschnitten.

Nach vielen Grübeleien mit der Nähanleitung, googeln und natürlich auftrennen hatte ich es dann nach ca. einer Woche in der Hand – mein erstes selbstgenähtes Dirndl!! Den seitlichen Reißverschluss musste ich drei mal auftrennen bis es perfekt saß, aber es war die Arbeit wert. An eine selbstgenähte Bluse habe ich mich dann noch nicht rangetraut. Die passende Bluse ist aus einem Trachtengeschäft 🙂 .

Natürlich werde ich auch in diesem Jahr wieder ein Dirndl nähen. Diesmal werde ich aber jeden Schritt genau festhalten und euch hier ein kleines Tutorial erstellen. Dann müsst ihr hoffentlich bei einigen Schritten nicht so sehr grübeln wie ich 🙂 .

So aber genug von mir – was sind Eure Lieblings-Teile auf die ihr besonders stolz seid? Welche selbstgenähten Stücke würdet ihr für nichts auf der Welt mehr hergeben? Und was waren Eure erste Näherfahrungen in Sachen Kleidung?

 

Liebe Grüße

Eure Anja

Dirndl nähen

 

Dirndl nähen

IMG_5829

IMG_5828

IMG_5827

Dirndl nähen

 

 

 

 

 

 

 

11 Kommentare

  1. Hallo Anja, da bin ich doch gleich mal auf deine Seite gehuscht. Kompliment für dein Dirndl. So etwas habe ich noch nie genäht und betrachte diese Leistung daher ehrfurchtsvoll. Ein weiteres Kompliment, dass du nach deinem „Kleinkram“ gleich so ein anspruchsvolles Projekt in Angriff genommen hast. Ich bin sehr optimistisch, dass sich dein Blog ganz gut füllen wird. Hast du keine Fotos von deinem „Kleinkram“? Dass schaut man sich auch gern an. Lieben Dank für deine Komplimente zu meinem Blog und vorallem das du auch einen Kommentar hinterlassen hast. Da bin ich mal auf deinen nächsten Veröffentlichungen gespannt.
    Liebe Grüße Birgit

    1. Anja sagt: Antworten

      Hallo Birgit,

      dankeschön!! Das ist sehr lieb von dir :). Da werde ich doch fast schon rot :).
      Ja den „Kleinkram“ muss ich mal zusammen suchen, auch bei meinem Eltern, da man doch einiges auch für die Mutti genäht hat. Habe ich aber auf jeden Fall vor auch noch zu zeigen.
      Liebe Grüße
      Anja

  2. Liebe Anja,
    habe eben über Insta deine Blog entdeckt. Das Dirndl ist wunderschön!!! Respekt, dass du dir als erstes Kleidungsstück so was schwieriges gesucht hast. Ist aber mega gelungen!!!
    Ich spiele auch mit dem Gedanken mir dieses Jahr ein Dirndl zu nähen…. mal sehen! ?
    Liebe Grüße Julia

    1. Anja sagt: Antworten

      Hallo Julia,
      ganz vielen lieben Dank für deine nette Worte 🙂
      Ich werde mir heuer auch wieder eines nähen, habe am Montag schon einen passenden Stoff entdeckt und mich sofort verliebt :). Ich muss mir gleich mal deinen Blog ansehen :).
      Liebe Grüße
      Anja

  3. Wow, was für ein schönes Dirndl! Ich finde die Farbkombi traumhaft schön und mag auch die ganzen Details wie die Froschgoscher und die Haken. Das ist einfach alles so schön aufeinander abgestimmt.
    Und nähtechnisch bekommst du von mir sowieso die ganze Hochachtung. Ich habe dieses Schnittmuster auch schon einmal für ein Dirndl verwendet. Ich habe die Anleitung gefühlt 100mal gelesen 😉
    Lieben Gruß,
    Julia

  4. was soll ich sagen… es ist einfach wundervoll!
    sehr sher gelungene farbliche entscheidung! sehr zart, sehr weiblich, sehr romantisch!
    ich liebe dirndl auch, auch wenn ich russin bin;-)

  5. […] Blogpost, habe ich schon über das Nähen meines ersten Dirndls berichtet (Blogbeitrag findet ihr hier). Bei diesem Dirndl habe ich wieder auf den gleichen Schnitt 150 von Burdastyle zurückgegriffen. […]

  6. Regina sagt: Antworten

    Hallo Anja
    Ich bin auch seit kurzen wieder in die Schneiderei als Hobby eingestiegen und bei You Tube auf deine Seite gestoßen und war begeistert.
    Besteht die Möglichkeit für das Dirndl ein Schnittmuster zu erwerben oder evtl. auf deiner Seite runterzuladen? ,da ich meinen Enkerl gerne ein Dirndl schneidern möchte .
    Lieben Gruß
    Regina

    1. Anja sagt: Antworten

      Hallo Regina!!
      Dankeschön, das freut mich 🙂
      Ja, du kannst das Schnittmuster bei Burdastyle kaufen. Der Schnitt ist sowohl in def youtube Beschreibung als auch hier auf dem Blog verlinkt.
      LG Anja

  7. Hey 🙂 traumhaft schönes Dirndl! Darf ich fragen, welches Schnittmuster du verwendet hast, bzw. wo du es her hast?
    Lg
    Nine

    1. Anja sagt: Antworten

      Hey Nine! Dankeschön! Schau unter dem Absatz „Mission Dirndl nähen startet“. Dort ist es direkt verlinkt. Ist von Burdastyle, die Nummer 150. einfach auf die 150 klicken :). In der Kategorie „Dirndl nähen“ findest du auch das passende Tutorial 🙂 . LG Anja

Schreibe einen Kommentar