Flatlock Naht nähen

In diesem Beitrag inkl. Video zeige ich dir wie du eine Flatlock Naht nähen kannst und bei welchen Nähprojekten diese zum Einsatz kommt.

Vielleicht hat die bzw. der eine oder andere schon mal etwas von einer Flatlock Naht gehört. Bis ich meine Overlock hatte, war dieser Begriff für mich gänzlich unbekannt. Umso gespannter war ich darauf, diese Naht nun selbst einmal auszuprobieren. Aber von vorne – starten wir zunächst mit ein paar Basics.

Was ist eine Flatlock Naht?

Eine Flatlock Naht wird unter anderem im deutschen auch Flachtnaht genannt (wer hätte es gedacht 😉 ). Wie ihr Name nun schon vermuten lässt, handelt es sich bei der Flatlock Naht um eine besonders flache Naht. Das spannende an dieser Naht ist, dass die Stoffteile nach dem zusammennähen vorsichtig auseinander gezogen werden. Dabei entsteht dann auf der rechten Seite (also die Seite die beim zusammennähen innen lag) ein Leiterstich und auf der linken Stoffseite eine Art Raupennaht.

Wann und wo verwendet man eine Flatlock Naht?

Die Flatlock Naht kommt in der Konfektion meistens als Ziernaht zum Einsatz wie z.B. bei Sportbekleidung oder auch T-Shirts. Check gerne mal deine Sport BHs oder deine Yoga Pants, evtl. wurden diese auch mit einer Flatlock Naht genäht.

Ein weiterer Einsatzbereich sind auch sehr dünne Stoffe bzw. Unterwäsche. Da die Naht sehr flach ist, spürt man diese kaum auf der Haut und es zeichnet sich auch kaum etwas ab.

Und nun kommen wir noch zu meinem Lieblingseinsatzbereich – dem falschen Bündchen. Man kann die Flatlock Naht nämlich auch zum Säumen von T-Shirts etc. verwenden. D.h. ihr könnt euer nächstes T-Shirt komplett mit der Overlock nähen und müsst nicht zum Säumen noch einmal eure Nähmaschine auspacken.

Wie näht man meine Flatlock Naht?

Jede Overlock sollte eigentlich in der Lage sein eine Flatlock Naht zu nähen. Am Besten schaut ihr einmal in eurer Bedienungsanleitung nach, ob es dort etwas zum Flatlock Stich und den Einstellungen gibt. Bei meiner baby lock Enlighten gibt es insgesamt drei verschiedene Möglichkeiten bei der Flatlock Naht. Die 3-Faden-Flatlock Naht, die 2-Faden-Flatlock schmal und die 2-Faden-Flatlock breit. Ich habe bei meinem gezeigten T-Shirt die 3-Faden-Flatlock verwendet.

Dabei werden Ober- und Untergreifer ganz normal eingefädelt. Die linke Nadel wird entfernt. Die rechte Nadel wird nun nicht normal eingefädelt sondern wird für die Fadenspannung zusammen mit dem Obergreifer eingefädelt. D.h. wenn ihr eine andere Overlock besitzt, ist es v.a. wichtig mit der Fadenspannung etwas zu experimentieren, da die Naht ja nach dem zusammennähen noch auseinander gezogen werden muss. Für die Stichwahl muss ich bei meiner baby lock Enlighten auf „D“ für Rollsaum stellen. Vielleicht hilft diese Info auch der ein oder anderen von Euch weiter mit einer anderen Maschine :).

Leiterstich oder Raupennaht auf der rechten Stoffseite?

Sobald ihr die perfekten Einstellungen für eure Flatlock Naht gefunden habt, können wir auch schon mit dem Nähen beginnen. Nun solltet ihr euch vorher überlegen, ob ihr den Leiterstich oder die Raupennaht auf der rechten Stoffseite eures Kleidungsstückes haben wollte. Ich habe mich bei meinem T-Shirt für den Leiterstich entschieden.

Möchtet ihr den Leiterstich auf der rechten Stoffseite haben, dann könnt ihr eure Schnitteile ganz normal rechts auf rechts zusammen nähen.

Soll der Raupenstich als Ziernaht auf der rechten Stoffseite eures Kleidungsstückes zu sehen sein, dann müsst ihr eure Schnittteile links auf links zusammennähen.

Säumen mit der Flatlock Naht – falsches Bündchen nähen

Auch das Säumen mit der Flatlock Naht geht wirklich super easy. Dafür bügelt ihr zunächst ganz normal euren Saum nach innen um auf die linke Seite. Anschließend klappt ihr den umgebügelten Saum nochmal auf rechts. Die unteren Schnittkante des Saums liegt somit außen auf eurem gefalteten Stoff. Da sich dies leichter in einem Video zeigen und erklären lässt, könnt ihr dafür auch gerne einfach mein YouTube Video zur Flatlock Naht ansehen. Das Annähen des falschen Bündchens wird ab Min. 4:25 beschrieben.

Ich wünsche Euch jetzt ganz viel Spaß beim Ausprobieren mit dem Flatlock Stich!!

Liebste Grüße

Eure

Anja

Schreibe einen Kommentar