Last Minute Weihnachtsoutfit

Nur noch eine Woche bis Weihnachten!! Wahnsinn, wie schnell die Zeit doch immer vergeht. Gefühlt habe ich gestern erst das erste Türchen meines Adventskalenders geöffnet. Dass es dann doch nur noch eine Woche ist, habe ich am Wochenende gemerkt – ich hatte noch immer kein passendes Weihnachtsoutfit. Und das selbstgenähte Weihnachtskleid ist schon mittlerweile fast zur Tradition geworden. Auch wenn ich wirklich gerne etwas sehr aufwendiges genäht hätte, so hat mir jetzt einfach im Endspurt vor Weihnachten, zwischen all den Geschenkbesorgungen und Glühweinverkostungen, die Zeit gefehlt.

Schnittmuster und Stoffauswahl

Es musste also ein Schnitt her, den ich schon kannte, der mir passte und der v.a. schnell genäht ist. Mit dem richtigen Stoff verleiht man sowieso jedem Schnittmuster seine eigene Note. Meine Wahl fiel beim Schnittmuster auf das Kleid Isabelle von The Couture. Dieses hatte ich bereits im Sommer schon zwei Mal genäht. Bei Stoff & Stil wurde ich dann auch stofftechnisch fündig und habe mich für einen golden glitzernen Mesh mit Elasthan-Anteil entschieden. Online gibt es den Stoff leider nicht. In der Kölner Filiale war aber noch genügend vorrätig, falls jemand aus der Ecke kommt 🙂 . Da der Schnitt eigentlich für Webware und nicht dehnbare Stoffe ausgelegt ist, solltet ihr einen Stoff mit nur wenig Elasthan-Anteil nehmen und könnt ggf. euren Schnitt eine Größe kleiner zuschneiden. Am besten eignen sich aber natürlich nicht dehnbare Stoffe.

Nähen mit der Overlock – Verarbeitung

Das Tolle am Schnitt ist, dass ihr euren Saum nicht unbedingt klassisch säumen müsst, sondern einfach den Rollsaum von eurer Overlock verwenden könnt. Das Säumen ist für mich neben dem Zuschneiden wirklich eines der lästigsten Arbeiten. Mit meiner babylock enlighten und dem Rollsaum geht das Ganze nun so fix, dass ich nur noch säumen würde 😛 . Anfangs war ich immer noch etwas skeptisch, wenn ich das Wort Rollsaum gehört habe, da ich irgendwie immer niedliche Babykleidung damit assoziiert habe. Mittlerweile ist die Skepsis aber verfolgen. Je nach Projekt ist es wirklich eine schöne und v.a. super schnelle Alternative zum normalen Säumen. Also genau richtig für mein Last Minute DIY Weihnachtsoutfit. Die babylock enlighten bietet sogar eine Vielzahl an verschiedenen Rollsäumen oder auch den einzigartigen Wellenstich an. In den nächsten Wochen möchte ich euch diese Stiche auch noch genauer in einem Video zeigen. Hier zeige ich euch schon einmal wie der Rollsaum an meinem Weihnachtskleid aussieht 🙂 .

Schnittänderungen

Am Schnitt selbst habe ich nicht viel geändert. Ich habe nur die Länge etwas gekürzt, ca. um 5cm. und die Rüsche am Rocksaum weggelassen. Bei den Ärmeln habe ich mich weder für die Kurzarm- noch für die Langarmvarianten entschieden, sondern für etwas dazwischen 😉 .

Ich bin nun auf jeden Fall super zufrieden mit meinem Last Minute Weihnachtsoutfit und dabei noch immer total begeistert von meiner neuen Overlock, die mich auch bei diesem Kleidungsstück wieder positiv überrascht hat. Mit dem Rollsaum am Rock und den Ärmelenden sieht mein Kleid wirklich professionell aus 🙂 .

Habt ihr schon euer Weihnachtsoutfit? Und was ist eure liebste Art zu Säumen?

 

Liebste Grüße

Eure Anja

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.